Inspiration ist keine Frage des Alters

Am 10. März 2017 war es wieder so weit: im Arcotel Camino fand zum 22. Mal die Veranstaltung Stuttgarter Köpfe – Von klugen Köpfen für kluge Köpfe statt. Dieses Mal hatten die Zuschauer die Möglichkeit, Interessantes aus der Welt des Radios von Peter Stockinger im Gespräch mit Gerhard Maier zu erfahren. Natürlich wurden auch in dieser Veranstaltung Spenden für das Kinderschutz-Zentrum in Stuttgart gesammelt.

Die Stuttgarter Köpfe sind ein ganz besonderes Ereignis. Im „kleinen Kreis“, also mit etwa 60 Zuschauern fand ein Gespräch mit Peter Stockinger, dem Miterfinder, Abteilungsleiter und Programmchef des ehemaligen SWF3 statt. Als Mann der ersten Stunde hatte er natürlich viel über die Geschichte das SWF zu erzählen, über sein spannendes Leben und seine Art, Radio zu machen.

Für Peter Stockinger geht es beim Radiomachen nicht darum, irgendwelche Quoten zu haben oder den Weg des geringsten Widerstandes zu gehen. Nein, er möchte den Radiohörern etwas zutrauen. Sie nicht langweilen oder schlimmstenfalls zu unterfordern.

Das war höchst unterhaltsam – und gleichzeitig auch eine klare Aufgabe für das Radio. Jedes Medium hat seine Stärken, die es ausspielen und auch ausbauen kann. Sich darauf selbstbewusst zu besinnen, das ist die Herausforderung. Das klingt einerseits völlig unspektakulär, aber: es scheint so einfach nicht zu sein, wenn man sich die stromlinienförmige aktuelle Radiolandschaft anschaut.

Wir als Druckerei haben auch einen Gedanken mitgenommen, den wir für frisch und inspirierend halten. Wenn man sich auf seine Fähigkeiten besinnt, kann man gewinnen. Im Falle von würth druck heißt das: wir können uns auf die Stärken, die gedrucktes Papier hat, besinnen, denn davon gibt es genügend. Danke, Peter Stockinger!

>>> Weitere Infos…

News Übersicht